Meine Lieblinge im November

Auch heute kommen pünktlich zum Monatsbeginn meine Lieblinge von November. Es wird schon ein bisschen Weihnachtlich. Ich stelle euch unter anderem glutenfreie „Ciniminis“ vor, dann eine super Alternative zu normalen Chips und glutenfreie Wraps. Viel Spaß!

Natur aktiv – Enjoy Free Bio Zimt Ringe

Bio Zimt Ringe von HoferDiese Zimtringe habe ich schon einige Zeit zuhause aber bis jetzt hatte ich leider noch keine Zeit sie zu probieren. In der Früh esse ich meistens Overnight Oats oder glutenfreies Granola und deshalb komme ich dann gar nicht dazu, viele neue Frühstückskreationen zu testen. Letzte Woche hat es aber dann endlich gepasst und ich bereue es, die Zimtringe nicht schon viel früher probiert zu haben.

Bereits beim heraus leeren duften sie richtig schön nach Zimt. Dann noch Milch dazu und eine leckere Mahlzeit ist fertig. Sie erinnern mich total an Ciniminis und meine nicht glutenfreie Zeit. Leider waren die aber nur ein Sonderprodukt bei Hofer und man kann sie im Moment nicht nach kaufen 🙁 Das nächste Mal wenn Hofer seine glutenfreien Produkte hat, muss ich davon aber unbedingt mehr kaufen.

Gluten Free Wraps von Schär

Wraps von SchärBis jetzt habe ich statt richtigen Wraps einfach pikante Palatschinken gemacht und diese mit Fleisch, Salat, Mais, Bohnen und Tomaten gefüllt. Jetzt habe ich aber endlich die glutenfreien Wraps entdeckt. Zuerst war ich etwas skeptisch weil ich mir dachte, unbedingt brauchen tue ich sie nicht, geht ja mit Palatschinken auch. Aber als ich sie dann gekostet habe, merkte ich, das meine Alternative eigentlich nicht vergleichbar mit richtigen Wraps war.

Am Wochenende habe ich die Wraps dann förmlich verschlungen. Es sind 2 Stück in der Packung und zuerst dachte ich mir, nur 2, das reicht doch nie. Als ich dann aber mit dem ersten fertig war, schaffte ich es fast nicht noch einen zu essen. Also die Augen waren eindeutig größer als der Magen und die Portion reichte locker. Mein Fazit: super lecker und viel einfacher als hier selbst herum zu kochen. Ich freu mich schon auf die nächsten Wraps.

Lentil Chips Sea Salt von Eat Real

Lentil Chips von Eat Real

Diesen Monat habe ich auch zum ersten Mal Chips aus Linsenmehl probiert. Bis jetzt bin ich dem Original immer treu geblieben und habe mich für die Kartoffelchips entschieden. Ich war aber jetzt schon länger auf der Suche, nach einer etwas leichteren Alternative (meine Figur wirds mir danken ;)). Dabei habe ich die Chips von Eat Real entdeckt. Sie bestehen aus Linsenmehl, Kartoffelstärke, Pflanzenöl und Meersalz. Deshalb natürlich auch glutenfrei und vegan.

Ich habe die klassische Variante einfach nur mit Salz probiert. Es gibt sie ebenfalls noch in 3 weiteren Geschmacksrichtungen und einige haben mir bereits die Variante mit Tomate und Chili empfohlen. Die werde ich auf alle Fälle als nächstes testen. Jedenfalls hat mir das Original mit Salz sehr gut geschmeckt und ich kann sie nur weiterempfehlen. Preislich sind sie natürlich ein bisschen teurer als die normalen Chips, aber da bei mir Chips eigentlich nur zur Ausnahme gehören, bin ich gerne bereit mehr zu bezahlen.

selfmade Kekse

Samoa CookiesMeine vierten Lieblinge sind glutenfreie Kekse. Ich habe bereits einen kompletten Beitrag über meine Weihnachtsbäckerei veröffentlich und bin schon total im Weihnachtsfieber. Deshalb finde ich gerade in der Vorweihnachtszeit sollten wir uns alle etwas gönnen und Kekse gehören für mich da auf alle Fälle dazu. Mein Lieblingsrezept habe ich ebenfalls bereits am Mittwoch veröffentlich, also falls ihr noch eine kleine Inspiration braucht, probiert das Rezept für die Nougat-Nuss-Cranberry-Kipferl aus.

Die vorgestellten Produkte wurden mir weder von den Herstellern zur Verfügung gestellt noch wurde ich dafür bezahlt. Es handelt sich hierbei um keine Werbung sondern ist lediglich meine eigene, persönliche Meinung.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.