Eine wiedergefundene Liebe

Langlaufen

Früher als ich noch bei meinen Eltern wohnte, gingen wir regelmäßig Langlaufen. Als ich dann nach Wien umzog hat sich das mit dem Langlaufen aufgehört. An den Wochenenden waren wir so mit Verwandtenbesuchen und Fortgehen beschäftigt, dass für diese Sportart einfach die Zeit fehlte.

Diesen Winter habe ich meine Liebe zum Langlaufen wieder gefunden. Ich sagte, schon seit langem zu meinem Freund, dass ich wieder einmal Langlaufen gehen will und in den Weihnachtsferien passte es nun endlich. Mein Freund war ebenfalls sofort Feuer und Flamme, das einzige dass wir noch klären mussten war, welche Art von Langlaufen es werden sollte. Da ich bereits die Ausrüstung für die klassische Variante besaß, fiel die Entscheidung relativ schnell, da wir diesen Sport gemeinsam ausüben wollen.

Das erste Mal Langlaufen war irgendwie magisch, wir fuhren eine einsame Route durch die verschneite Winterlandschaft und waren vollkommen alleine. Das Gefühl der vollkommen Ruhe mitten im Wald ist kaum zu beschreiben. Danach waren wir zwar erledigt aber es war trotzdem ein beflügeltes Gefühl. Ich wusste gar nicht, was ich mit soviel positiver Energie machen sollte.

Am Wochenende waren wir das zweite Mal Langlaufen und trotz dem eher kalten und trüben Wetter war es wieder wunderschön mitten in der ruhigen Landschaft zu fahren. Wir fuhren diesmal eine anspruchsvollere Strecke, die viele kleine Anstiege enthielt, aber das Gefühl danach war sofort wieder da: diese Ruhe und das Gefühl des vollkommenen Einklangs mit der Natur und mit mir selbst. Das ist ein Gefühl das ich definitiv wieder öfter haben will und mir gar nicht mehr vorstellen kann, wie ich es so lange ohne langzulaufen ausgehalten habe.

Das ist sie meine wiedergefunden Liebe.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.