Himbeertiramisu

Himbeertiramisu

Eigentlich ist Himbeertiramisu machen die Aufgabe von meiner Mama. In mir hat sich irgendwann das Vorurteil verankert, dass Tiramisu extrem schwierig zu machen sei. Trotzdem wollte ich es aber auch endlich mal selber probieren und war wirklich überrascht wie problemlos und schnell das Tiramisu fertig war. 

Als ich überlegte welches Tiramisu es werden sollte, entschied ich mich relativ schnell für die fruchtige Variante mit Himbeeren. Erstens liebe ich Beeren und zweitens wollte ich etwas probieren, das schon ein bisschen leichter und frühlingshafter ist. Die Zutaten sind schnell miteinander vermischt, die Himbeeren püriert und die Biskotten vorbereitet.

Zutaten

  • 1 Packung glutenfreie Biskotten
  • 300g Himbeeren
  • 50g Kristallzucker
  • 1 Pkg Vanillezucker
  • 250g Mascarpone
  • 250g Magertopfen
  • 200g Schlagobers

1.) Die Himbeeren aus dem Gefrierschrank geben und abspülen. Den Topfen, die Mascarpone und den Zucker gut verrühren. Den Schlagobers steif schlagen und unter die Mascarpone-Topfen Creme rühren.

2.) Die Himbeeren fein pürieren.

3.) Danach nur mehr alles in die Auflaufform geben. Zuerst mit der Creme beginnen, danach Biskotten und als letztes die pürierten Himbeeren. Das Ganze so lange wiederholen bis alles verbraucht ist.

4.) Jetzt kommt das Tiramisu für mindestens 3 Stunden in den Kühlschrank oder gleich über Nacht. Ich würde euch empfehlen das Tiramisu wirklich schön durchziehen zu lassen, die glutenfreien Biskotten sind größer und dicker als normale und brauchen deshalb länger.

 

Tiramisu

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.