Glutenfrei in Toronto

Nach den Tagen in New York ging es weiter zu den Niagara Fällen und nach Toronto. In der kanadischen Hauptstadt war nur ein kurzer Aufenthalt geplant. 2 Tage blieben wir in der Stadt bis es weiter Richtung Chicago ging. Deshalb hatte ich auch nicht viel Zeit die kulinarischen Vorzüge der Stadt zu erkunden.

Ich schaffte es aber zwei unglaublich leckere Restaurants zu probieren die ich gerne mit euch teilen will. Was mir in Amerika und Kanada besonders gut gefällt ist das viele Restaurants nicht nur glutenfreie sondern auch vegane und laktosefreie Speisen anbieten. In Österreich kann man schon froh sein, wenn man was glutenfreies bekommt, von anderen Allergien und Ernährungsformen will ich hier gar nicht anfangen.

Relish Bar & Grill

Das Relish wirkt von außen überhaupt nicht so als würd es dort irgendwas glutenfreies geben. Der erste Eindruck täuscht aber wie so oft. Seit 2005 gibt es hier eine eigenen glutenfreie Karte mit ganz vielen Gerichten. Bei so viel Auswahl wusste ich zuerst gar nicht was ich nehmen soll.

Ich entschied mich schließlich für die Veganen Tacos mit Bohnen, Paprika, Guacamole und vielen mehr. Als kleine Vorspeise bestellte ich noch das glutenfreie Knoblauchbrot. Beides war super lecker und vor allem die Tacos waren einfach der Wahnsinn. Als Nachspeise teilten Thomas und ich uns dann noch einen veganen Schokoladen-Erdnussbutter-Kuchen mit frischen Beeren. Von dem Kuchen waren wir beide sehr begeistert.

 

Schokokuchen Toronto

Arepa Café

Am zweiten Tag in Toronto gingen wir zu Mittag ins Arepa Café. Zuerst dachte ich Arepa ist einfach nur ein Name, doch als wir das Lokal betraten sahen wir gleich auf einem Schild beschrieben was Arepas sind: es handelt sich hierbei um venezolanische Maisfladen, die von Natur aus glutenfrei sind. Diese werden dann je nach Wunsch gefüllt.

Ich nahm die Variante mit schwarzen Bohnen, Avocado und Mozzarella. Thomas aß eine Variante mit Fisch. Uns schmeckte das Essen beiden sehr und obwohl die Portion zuerst recht klein aussah, waren wir beide voll. Aber eine kleine Nachspeise musste natürlich noch sein und wir teilten uns einen glutenfreien Cheese Cake.

Arepa's

 

Arepa CheeseCake

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.