Glutenfrei in Prag – Mädlswochenende in der tschechischen Hauptstadt

Karlsbrücke mit Schiff

Über diesen Mädelstrip haben meine Freundinnen und ich schon sehr lange nachgedacht und geredet, aber dass sechs Leute auf einmal Zeit haben ist nicht immer so leicht. Nach kurzen hin und her schafften wir es aber alle uns letztes Wochenende frei zu halten und so ging es nach der Arbeit am Freitag mit dem Zug nach Prag.

Glücklicherweise hatten wir im Vorhinein Plätze im Zug reserviert und so konnten wir es uns ohne lange zu suchen, gemütlich machen. Deshalb kann ich euch ebenfalls nur empfehlen, wenn ihr vorhabt mit dem Zug wohin zu fahren, unbedingt die € 3 zu investieren und euch Plätze zu reservieren. Ansonsten hätte es sowohl bei der Hin- als auch bei der Rückfahrt eher schlecht mit zusammensitzen, beziehungsweise mit überhaupt einem Sitzplatz, ausgeschaut. Die 5 1/2 stündige Fahrt verging relativ schnell und abends kamen wir in Prag an.

Wir entschieden uns in einem Hostel zu schlafen. Eigentlich bin ich kein Hostel Fan – Gemeinschaftsbad und andere Leute im Zimmer sind eher nichts für mich. Aber wir nahmen alle zusammen ein 6er Zimmer und da es nur für 2 Nächte war, war es halb so schlimm.

Samstags gingen wir den ganzen Tag durch die Stadt und hatten richtiges Glück mit dem Wetter, denn es war sonnig und schön. Wir spazierten über die Karlsbrücke, besuchten die Prager Burg, standen am Altstädter Ring, schauten auf die Prager Rathausuhr und machten eine Schifffahrt auf der Moldau. Also ein volles Programm aber wir wollten auch möglichst viel an diesem Tag unterbringen.

 

Schifffahrt

Karlsbrücke

 

Wir schauten uns nicht nur die Sehenswürdigkeiten an, sondern ich hielt auch immer Ausschau nach glutenfreien Symbolen vor Restaurants oder Cafés. Manchmal entdeckte ich auch Lokale mit glutenfreiem Angebot, doch die Zeit war sehr kurz, deshalb schafften wir es auch „nur“ in zwei Restaurants. Wir waren im „Alriso“ und in der Pizzeria „Uno“. Darüber möchte ich aber noch zwei extra Beiträge schreiben.

Einkaufen in Prag

Im Vorfeld fand ich heraus, dass es auch in den Prager Supermärkten glutenfreie Produkte gibt. Es gibt dort genauso einen DM der glutenfreie Waren führt, sowie die Supermarkt Kette „Albert“. Ich habe mein Brot mitgenommen und war deshalb auch nicht auf das Angebot angewiesen. Aber hier ein Foto über das glutenfreie Sortiment bei „Albert“:

 

GF Produkte Supermarkt Prag

 

Das Wochenende in Prag verging wie im Flug und wir hatten dort eine wunderbare Zeit. Prag ist für mich die ideale Stadt für einen kurzen Wochenendtrip. Und ich merkte wieder wie angenehm eine Reise im Zug sein kann. Ein bisschen traurig bin ich trotzdem. Die letzten Tage musste ich leider krank zuhause im Bett verbringen.

 

Prager Burg

 

Du magst vielleicht auch

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.