Getestet: Gebäck von Schnitzer glutenfree

Gebäck von Schnitzer

Die glutenfreien Produkte von Schnitzer glutenfree habe ich schon öfter bei DM gesehen, gekauft habe ich sie aber letzte Woche zum ersten Mal. Ehrlich gesagt kann ich gar nicht sagen warum ich sie vorher noch nie probiert habe. Ich glaube sie sind mir immer relativ teuer vorgekommen. Dieses Mal waren sie in Aktion und da dachte ich mir, der ideale Zeitpunkt um sie auszuprobieren.

Ich habe den Brunch Mix und die Baguettini probiert. Beim Brunch Mix waren, wie ihr auch auf dem Foto sehen könnt viele unterschiedliche, ganz kleine Weckerl drinnen. Helle, mit Körner und dunkle Weckerl aber wirklich ganz klein und eher als Häppchen. Ich habe die Weckerl im Backofen aufgebacken und geschmacklich waren alle drei Sorten sehr lecker. Für ein ausgiebiges Frühstück wäre es mir aber eindeutig zu wenig.

Die Baguettini waren eigentlich Laugenweckerl. Gleich wie den Brunch Mix habe ich diese im Backofen aufgebacken, damit sie schön warm und frisch sind. Die Baguettini sind schon ein bisschen größer und geschmacklich auch wirklich gut.

Frühstück mit Schnitzer Weckerl

Resümee

Was mich ein bisschen gestört hat, ist die ganze Verpackung bei den Produkten. Die Produkte sind zuerst in Papier verpackt und dann innen noch in Plastik. Praktisch ist, dass die Weckerl in zwei Portionen aufgeteilt sind. Geschmacklich waren alle lecker, jedoch auch nicht unbedingt etwas besonderes. Falls sie noch mal in Aktion sind würde ich sie wieder kaufen.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.