Gelesen: Wiedersehen im Café am Rande der Welt

Wiedersehen im Café am Rande der Welt

Vor kurzen stellte ich euch den ersten Teil „Das Café am Rande der Welt“ von John Strelecky vor. Heute geht es um den zweiten Teil des Buches: „Wiedersehen im Café am Rande der Welt“. Bereits beim ersten Buch konnte ich einfach nicht aufhören zu lesen und genauso ging es mir mit dem zweiten Teil. Innerhalb von zwei Tagen hatte ich das Buch verschlungen und wollte es am Liebsten gleich nochmal lesen.

Bereits im ersten Teil lernen wir John kennen, damals stieß er zufällig auf das Café am Rande der Welt. John’s letzter Besuch ist bereits 10 Jahre her und man erfährt wie es ihm bis dahin gegangen ist. Außerdem kommt eine weitere Besucherin ins Café, ihr Name ist Jessica und auch sie ist wie John vor 10 Jahren, nicht wirklich glücklich in ihrem Leben.

Jessica ist eine Karrierefrau die ein stressiges Arbeitsleben hat. Sie hat keine Zeit für sich und hat ihre eigenen Ziele und Wünsche vernachlässigt. Jeder der das Café der Fragen besucht, bekommt eine individuelle Speisekarte, mit persönlichen Fragen. Jessicas Fragen lauten:

  • Warum bist du hier?
  • Spielst du auf deinem Spielplatz?
  • Hast du MPS (Multiple Persönlichkeitsstärke)?

Im Verlauf des Buches werden diese Fragen dann beantwortet. Mike, Casey, Emma und auch John helfen Jessica dabei ihren Weg zu finden. Sie verbringen einen wundervollen Tag zusammen und lernen sich gegenseitig viele Dinge.

Ich möchte gerne ein  Zitat aus dem Buch mit euch teilen:

Achte darauf das etwas Bedeutung hat, 
weil es dir etwas bedeutet und nicht jemand anderen. 

Resümee

Ich habe mich in dieses Buch verliebt. Jede Seite enthält soviel Lebensweisheiten und positive Energie. Ich bin wirklich beeindruckt was diese Buch mit einem macht. Es gibt einen Tipp wie man den täglichen Alltagstrott entkommt und wieder den Sinn im Leben findet. Einfach wunderschön und faszinierend!

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.