Der Oberwirt – Viehhofen

Hallo meine Lieben, nach meinem Artikel über unseren Skirurlaub folgt jetzt folgt noch ein Artikel über das Hotel, in das wir schon seit 6 Jahren fahren. Das Hotel „Der Oberwirt – das herzliche Hotel“ in Viehhofen. Viehhofen ist ein kleiner Vorort von Saalbach und somit ein perfekter Ort um in kurzer Zeit sowohl in Saalbach-Hinterglemm/Leogang sowie in Zell am See/Kaprun zu sein.

Das Hotel

Seit 1969 wird der Oberwirt bereits von der Familie Eder geführt und auch ständig erweitert und modernisiert. Die Liebe zu ihrem Betrieb und den Gästen merkt man bereits bei der Ankunft. Man wird sofort sehr herzlich in Empfang genommen und die Gastgeber sind ständig Vorort und suchen den Kontakt mit den Gästen. Bereits beim Frühstück wird nachgefragt wie es einem geht und was man für Pläne für den Tag hat. Genauso herzlich wird man nach einem tollen Skitag auch wieder empfangen.

Die Zimmer sind schön und eher ländlich eingerichtet, was aber sehr gut zur gemütlichen Atmosphäre des Hotels passt. Außerdem sind sie sehr gepflegt und sauber. Wir hatten schon unterschiedliche Zimmer im Hotel und waren immer sehr zufrieden.

Das Hotel verfügt über einen Skikeller und einen beheizten Raum für die Skischuhe. Nach dem Umziehen im Zimmer kann man also gleich in die aufgewärmten Schuhe schlüpfen, die Ski und Stecken schnappen und Richtung Skibus gehen. Wie bereits erwähnt liegt das Hotel in Viehhofen, da dort leider (noch) keine Talstation für die Skilifte ist, muss man mit den Skibus zu einer der umliegenden Talstationen fahren. Gibt es viel Schnee, gibt es aber eine eigene Abfahrt nach Viehhofen, da erspart man sich dann die Heimreise mit dem Bus.

Was für mich ein tolles Extra im Hotel ist, ist der Wellnessbereich. Es gibt eine finnische Saune, ein Saunarium, eine Infrarotkabine und ein Dampfbad. Dort kann man einen anstrengenden Skitag ausklingen lassen und die Muskeln entspannen, was für mich ein Fixpunkt nach dem Skitag ist.

Die Verpflegung

Für mich ist verreisen immer mit einigen Vorbereitungen verbunden. Gibt es dort auch glutenfreie Produkte? Muss ich etwas mitnehmen?

Bei meinen ersten Besuch habe ich noch selber mein Brot mitgenommen und mir wurde ein eigener Toaster zur Verfügung gestellt. Mittlerweile gibts aber schon glutenfreie Weckerl und Brot zum Frühstück. Außerdem gibt es ein Frühstücksbuffet von dem man sich einfach selber bedient. Es gibt eigentlich alles was das Herz begehrt, von Eiern, Käse, Wurst, Gemüse und Säfte ist alles vorhanden.

Nach einem langen Skitag wartet die Skifahrerjause auf einen. Dort gibt es meistens etwas deftiges wie zum Beispiel Gulasch und zusätzlich Salate und Aufstrichbrote. Für alle die es lieber süß mögen, gibt es auch Kuchen oder wenn noch etwas übrig ist, Desserts vom letzten Abendessen.

Ab 18.00 Uhr steht dann das Abendessen am Programm. Das Abendessen besteht aus einem mehrgängigen Menü und beginnt mit dem Salatbuffet. Danach folgt eine leckere Suppe. Dieses Mal habe ich sogar eine Rindsuppe mit glutenfreien Nudeln bekommen. Ein weiteres Highlight für mich! Als nächstes kommt der Hauptgang. Hier gibt es drei Wahlmöglichkeiten: ein Gericht mit Fleisch, ein vegetarisches Gericht und das dritte Gericht ist ein Schnitzerl, die Alternative falls die anderen zwei Gerichte überhaupt nicht den Geschmack treffen. Die Nachspeisen sind ebenfalls lecker und falls die Nachspeise nicht glutenfrei ist, gibt es immer noch ein Eisbuffet bei dem man sich selbst bedienen kann. Aja und eine Käseplatte gibt es außerdem auch noch.

Für mich gab es am ersten Tag ein glutenfreies Cordon Bleu. Zuerst wurde mir gesagt, es wird Natur gemacht aber dann kam die tolle Überraschung, das es ein paniertes Cordon Bleu war. Wow! Leider habe ich vor Freude vergessen ein Foto zu machen.

Hier findet ihr ein paar Eindrücke was es zu essen gab:

Ich bin wirklich froh, dass dort so verantwortungsvoll mit meiner Zöliakie umgegangen wird. Außerdem habe ich mitbekommen, dass ein anders Mädchen keine Laktose verträgt und das dies ebenfalls kein Problem war. Wenn man das bereits bei der Buchung angibt, sollte das glaub ich kein Problem sein.

Unser nächster Urlaub ist schon gebucht und ich freue mich drauf!

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.