Gelesen: Das Café am Rande der Welt

Buchcover - Das Cafe am Rander der Welt

Ich habe vom „Das Café am Rande der Welt“ von John Strelecky schon viel gehört. Letzte Woche brachte mir meine Mama das Buch mit. Sie war sehr begeistert, also dachte ich mir, jetzt wird es Zeit das auch ich dieses Buch lese.

In dem Buch geht es um die drei Fragen:

  • Warum bist du hier?
  • Hast du Angst vor dem Tod?
  • Führst du ein erfülltes Leben?

Das Buch beschreibt die Geschichte von John der durch mehrere Ereignisse plötzlich bei einem Café mitten im Nirgendwo landet. Dort lernt er die Servicekraft Casey und den Cafébesitzer Mike kennen. Sie helfen ihm dabei die drei Fragen für sich zu beantworten.

Mir ist es auch so gegangen, dass ich diese drei Fragen für mich beantwortet habe. Während des Buches hinterfragte auch ich ebenfalls die Gründe warum ich hier bin und ob ich ein erfülltes Leben habe. Also das Buch regt definitiv zum denken an. Man beginnt zu überlegen, ob man wirklich Teil dieser Konsum gesteuerten Welt sein will oder ob man nicht öfter etwas machen sollte, das nicht der breiten Masse entspricht. Einen wichtigen Ratschlag den ich aus dem Buch mitnahm war, „hör öfter auf dein Herz“. Unser Herz weiß im Grunde genau was es machen will und wohin unser Weg gehen soll.

Resümee

Es ist wirklich unbeschreiblich schön geschrieben und mit hübschen Bildern verziert. Es gibt noch einen zweiten Teil „Wiedersehen im Café am Rande der Welt“, welches ich ebenfalls unbedingt lesen will.  Also ich kann das Buch nur weiterempfehlen!

Du magst vielleicht auch

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.